Cookies

Wir bei Pro-Gym wissen, wie wichtig der Datenschutz und der Schutz der Surfgewohnheiten all unserer Kunden ist. Aus diesem Grund möchten wir Sie klar darüber informieren, was Cookies sind, wozu sie verwendet werden und wie sie sich auf Ihr Surfenverhalten im Internet auswirken. Was ist ein Cookie?

SEin Cookie ist eine Information, die ein Computer, ein Tablet-PC oder ein Mobiltelefon in seinem Speicher ablegt, wenn ein Nutzer im Internet surft, und der dazu dient, diese Geräte später wiederzuerkennen. Hier sind einige wichtige Dinge, die Sie über Cookies wissen sollten:

  • Sie identifizieren sie nicht als Person, sondern erkennen nur Ihr Gerät.
  • Sie schaden Ihrem Gerät in keiner Weise.
  • Sie ermöglichen Ihnen den Zugriff auf wichtige Website-Funktionen wie Buchungen oder Suchen, die Sie zuvor durchgeführt haben.
  • Sie ermöglichen es uns, Ihre Präferenzen zu speichern und Inhalte für Sie zu personalisieren.

 

Welche Art von Cookies verwendet Pro-Gym?

Viele unserer Online-Funktionen sind so konzipiert, dass sie mit Cookies arbeiten, wobei wir immer die bestmögliche Navigation für den Benutzer im Auge behalten. Damit Sie auf Pro-Gym richtig navigieren und alle Angebote nutzen können, müssen Sie Cookies akzeptieren. Wenn Sie die Installation von Cookies ablehnen, können Sie Pro-Gym nur eingeschränkt nutzen.

 



 

Pro-Gym verwendet Cookies von Drittanbietern, um auf eine Reihe von Zusatzdiensten zuzugreifen, diese zu verwalten und zu verbessern, die Ihr Surferlebnis auf Pro-Gym jederzeit verbessern. Wie kann ich Cookies deaktivieren/aktivieren? Die Aktivierung/Deaktivierung von Cookies muss über den Internetbrowser erfolgen. Im Folgenden erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dies jeweils in Ihrem Browser durchführen können: Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Safari Browser.

Google Chrome

  1. Rufen Sie das Menü „Einstellungen“ auf.
  2. Wählen Sie unten auf der Seite „Erweiterte Optionen anzeigen“.
  3. Klicken Sie unter „Datenschutz“ auf „Inhaltseinstellungen“.
  4. In dem neuen Fenster haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:
    • Speichern lokaler Daten erlauben (empfohlen).
    • Lokale Daten bis zum Schließen des Browsers speichern.
    • Speichern von Websitedaten nicht zulassen.
    • Website-Daten und Cookies von Drittanbietern blockieren.

Mozilla Firefox

  1. Öffnen Sie das Menü „Extras“ und wählen Sie „Einstellungen“.
  2. Wählen Sie im Pop-up-Fenster die Registerkarte „Datenschutz“.
  3. Wählen Sie in der Dropdown-Box die Option „Benutzerdefinierte Einstellungen für den Verlauf verwenden“. Diese können durch Anklicken des entsprechenden Kästchens aktiviert oder deaktiviert werden.

Internet Explorer

  1. Öffnen Sie das Menü „Extras“ und wählen Sie „Internetoptionen“.
  2. Wählen Sie im Pop-up-Fenster die Registerkarte „Datenschutz“.
  3. Bewegen Sie den Cursor, um die Cookie-Kontrolle zu konfigurieren: Alle Cookies blockieren, Hoch, Mittelhoch, Mittel (Standardeinstellung), Niedrig und Alle Cookies akzeptieren.

Safari-Browser

  1. Öffnen Sie das Menü „Einstellungen“ und wählen Sie „Einstellungen“.
  2. Öffnen Sie den Tab „Datenschutz“.
  3. Wählen Sie die gewünschte Option im Abschnitt „Cookies blockieren“.

Wenn Sie einen anderen Browser verwenden, konsultieren Sie den entsprechenden Online-Leitfaden, der Sie durch den Prozess der Aktivierung, Deaktivierung oder Konfiguration von Cookies führt.